Nordschleifen-Termine 2020 stehen fest

Schon frühzeitig hat die VLN in diesem Jahr ihre Pläne für die kommende Saison bekannt gegeben, und auch die Terminplanung des 24h-Rennens ist längst beschlossene Sache: Fans und Aktive können damit schon jetzt mit den Planungen für die kommende Nordschleifensaison beginnen. Drei VLN-Läufe werden vor dem 24h-Rennen im Mai kommenden Jahres zur Verfügung stehen, um die Fahrzeuge auf die längste und schönste Rennstrecke der Welt abzustimmen. Hinzu kommt das 24h-Qualirennen, bei dem rund einen Monat vor dem Saisonhöhepunkt noch einmal eine ausführliche Generalprobe auf dem Programm steht.

Obwohl das ADAC TOTAL 24h-Rennen im kommenden Jahr deutlich früher terminiert ist als 2019, haben Teams und Fahrer dennoch ausführliche Gelegenheit, sich auf das Rennen des Jahres vorzubereiten. Ein drittel der VLN-Saison wird bereits im März und April absolviert. Schon eine Woche nach dem dritten Saisonrennen der Serie steht dann das 24h-Qualirennen auf dem Programm, bei dem die Abläufe des 24h-Rennens ausführlich geprobt werden können: Abendtraining, Top-Qualifying um die Pole und das sechsstündige Rennen machen das Wochenende insbesondere für die Topteams attraktiv. Einen Monat nach dem 24h-Rennen im Mai geht es dann in der VLN weiter: Ab 27. Juni stehen bis in den Oktober hinein gleich sechs Läufe auf dem Programm, die die Wartezeit bis zum nächsten 24h-Rennen (3. bis 6. Juni 2021) verkürzen.

Nordschleifentermine 2020

21. März: VLN 1
04. April: VLN 2
18. April: VLN 3
25. – 26. April: ADAC Qualifikationsrennen 24h-Rennen
21. – 24. Mai: ADAC TOTAL 24h-Rennen
27. Juni: VLN 4
11. Juli: VLN 5
01. August: VLN 6
29. August: VLN 7 (6h-Rennen)
26. September: VLN 8
24. Oktober: VLN 9